Malcesine – hoch hinaus auf den Monte Baldo

Malcesine – hoch hinaus auf den Monte Baldo

Es gibt zahlreiche, wunderschöne Bilder von der Altstadt Malcesines. Im Reiseführer wird über eine unvergleichbare Schönheit gesprochen. Also wollten auch wir uns diesem Örtchen hingeben. Gleich vorne weg sei erwähnt, dass der liebe Wettergott es nicht gut mit uns meinte. Der Himmel war komplett bewölkt. Das ist eher suboptimal für eine Fahrt mit der Seilbahn zum Monte Baldo. Dennoch hatten wir den Kindern von der Seilbahn berichtet, so dass diese natürlich mega gespannt waren Auch damit fahren zu können. Aber von vorne…

Wir starteten in der Altstadt von Malcesine. Es gibt zahlreiche Parkmöglichkeiten, welche ca. 2 Euro/h kosten. Da die Altstadt autofrei ist, konnten unsere Kinder sich frei bewegen…wenn da nicht die zahlreichen anderen Touristen wären. Und an Touristen mangelt es hier wirklich nicht. Selbst in der Nebensaison Anfang Oktober strömen die Touristen durch die Gassen, wo sich wiederum ein Laden an den anderen reiht. Für unseren Geschmack zu viel. Zu viel Menschen. Zu viel Souvenirläden. Einfach zu viel Tourismus. Zugegeben…wenn man nur die Gassen betrachtet, ist es ein wirklich sehr schönes Örtchen. In Ruhe genießen kann man das aber nicht. Stehen bleiben ist fast unmöglich, da längst die nächsten Touristen den Weg passieren wollen. Und dann mussten wir zu allem Überfluss auch noch feststellen, dass so schön die Altstadt mit dem Kopfsteinpflaster auch ist, ein Fahren mit dem Kinderwagen unmöglich ist…es sei denn man setzt dem Baby einen Helm auf!


Wir entschieden uns in Richtung Skalierburg durch die Altstadt zu laufen, um einen kurzen Blick darauf zu werfen. Auf eine Besichtigung haben wir verzichtet, hätte aber ungefähr 15 Euro für uns alle gekostet. Ich denke, dass ohne Kinderwagen und Baby es durchaus eine schöne Entdeckertour sein kann! Vielleicht war ja schon mal jemand von euch da und kann in den Kommentaren davon berichten!?

Von der Skalierburg aus sind wir zu Seilbahnstation gelaufen. Dort angekommen, ist uns beim Anblick der Fahrpreise ganz schlecht geworden. Für uns alle mussten wir insgesamt 60 Euro für Hin und Zurück berappen. Selbst der Kinderwagen kostete uns 6Euro! Hätten wir das vorher gewusst, wären wir definitiv nicht damit gefahren. Aber da wir nun schon mal da waren und die Kinder sich riesig freuten, fuhren wir natürlich hoch zum Monte Baldo. Die Station war angenehm leer, so dass es keine Gedrängel gab. Und wer meint er müsse für einen guten Platz als erstes am Einstieg stehen, der hat sich geirrt. Während die Bahn zur 1. Zwischenstation fährt, dreht sich die Kabine einnähmen die eigene Achse, so dass ein Jeder einen Rundumblick bekommt! In der Hochsaison wird in der Station definitiv mehr los sein. Dass lassen schon die Wartebereiche erahnen. Wie auf der Autobahn oder bei Freizeitparkattraktionen wird einem mit Schildern die noch verbleibende Wartezeit aufgezeigt. Auf dem Monte Baldo angekommen war es sehr kalt, windig und wir sahen: Nichts! Man konnte wirklich nicht weiter als 3m schauen. Dementsprechend sind wir mit der nächsten Bahn wieder runter gefahren! Leider!

Ich kann euch nur raten bei wirklich guten Wetter oder zumindestens bei klarem Himmel die Fahrt zu machen. Für Familien mit älteren Kindern welche gut zu Fuß sind, würde ich empfehlen den Rückweg per Fuß anzutreten. Wir haben Familien vor Ort gesprochen, welche von den Wanderwegen begeisterst waren.

Wir ließen den Tag auf einem Spielplatz ausklingen. Maja fand “Der Spielplatz ist nur was für Babys”. Das hat sie allerdings nicht davon abgehalten zu spielen. Ich persönlich empfand den Spielplatz als typisch städtisch, da der Boden nicht aus Gras oder Sand bestand, sondern aus diesen “Matten”. Des Weiteren ist es eher suboptimal, dass rings um den Spielplatz herum die Hundewiese ist.

Und zum Schluss gibt es wieder unser Familychecker Urteil:

  • für Familien geeignet: ja
  • mit Baby samt Kinderwagen passierbar: nein
  • für Kleinkinder geeignet: ja
  • für Jugendliche geeignet: ja

Wir finden Malcesine wunderschön, aber einfach zu überlaufen und voll. Das Malcesine auf Touristen ausgelegt ist, merkt man vor allem auch an den Preisen.

Wart ihr auch schon einmal in Malcesine? Wie hat es euch gefallen? Lasst mir gerne einen Kommentar hier! Ich würde mich riesig freuen.

Achtung Bezahlte Werbung wegen Affiliatelinks:
Ich kann euch den Reiseführer vom Michael Müller Verlag wärmstens empfehlen. Darin findet ihr für fast jedes Örtchen einen kleinen Stadtplan, in welchen auch die Spielplätze eingezeichnet sind. Das hat uns unglaublich geholfen!


Please follow and like us:

One thought on “Malcesine – hoch hinaus auf den Monte Baldo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.