Torri del Benaco – Idylle pur

Torri del Benaco Hafen mit Skalierburg

Torri del Benaco – Idylle pur

Gleich vorab: Wir haben uns in Torri del Benaco sehr wohl gefühlt und konnten, egal wie stressig der Tag auch war, in Torri del Benaco stest abschalten, entschleunigen und uns voll und ganz erholen. Das Örtchen hat für uns alles was wir brauchen: Einkaufsmöglichkeiten, eine schöne Promenade zum Spazieren, einen tollen Spielplatz, einen kleinen Strand, eine wunderschöne Altstadt zum Schlendern und eine stolze Skalierburg zum Bestaunen. Wer sich hier langweilt, ist selber Schuld!

Torri del Benaco ist ein kleines Örtchen, welcher vom Massentourismus noch nicht betroffen ist. Wer jetzt aber glaubt, dass dies an fehlenden Sehenswürdigkeiten liegt, der ist auf der falschen Fährte. Hier seht ihr eine aktuelle Karte, in welche ich euch eine Route zum Spazieren mit ein paar zusätzliche Infos eingefügt habe:

Fangen wir mit der Anreise bzw. mit dem Thema Parken an. Direkt an der Hauptstraße und vor der Sklaierburg befindet sich ein sehr großer, gebührenpflichtiger Parkplatz. Für wen aber 2h parken ausreichend sind, kann dies auf einem leicht versteckten öffentlichen Parkplatz gerne tun. Ich habe euch diesen Parkplatz in der Karte mit eingezeichnet! Ganz egal wo ihr parkt, ihr seit direkt in der Stadt und müsst keine langen Wege zurücklegen.

Ich empfehle euch bei einem Spaziergang durch Torri del Benaco an der Skalierburg zu starten. Diese ist wirklich imposant und direkt am Hafen gelegen. Der Hafen ist klein und mit der Skalierburg im Hintergrund ein absolutes Postkartenmotiv.

Am Hafen angekommen, könnt ihr direkt in die Hauptgasse der Altstadt hineinschlendern. Linker Hand befindet sich eine kleine Kirche. Wir haben diese besichtigt und Maja hat eine Kerze angezündet sowie ein paar liebe Worte bzw. Wünsche im Gästebuch hinterlassen.

Gleich zu Beginn der Gasse befindet sich rechter Hand ein Feinkostladen „Mischi“, welchen ich euch wärmstens empfehlen kann. Der Eigentümerin ist der Inbegriff eines stolzen Italieners und preist seine regionalen Produkte nicht nur an, sondern lässt euch gerne alles probieren und erzählt euch dabei noch viele interessante Details zur Herstellung der Köstlichkeiten.

Beim Schlendern durch die Hauptgasse könnt ihr die wunderschönen und mit viel Liebe zum Detail hergerichteten Häuser bestaunen. Vergesst dabei aber nicht mal nach rechts und links zu schauen, denn hier verbirgt sich noch der ein oder andere Laden mit wirklicher Handwerkskunst wie Malerei oder Modeateliers.

Die Gasse endet auf einem Platz, wo sich die große Kirche „Santi Pietro e Paolo “ befindet. Wenn ihr es bis hierher geschafft habt ohne ein Eis zu schlecken, dann wird es jetzt Zeit. Und mit einem Eis in der Hand kann man den Spaziergang direkt am Gardasee entlang auch gleich vielmehr genießen.

Wenn ihr jetzt noch Lust habt eure Füße in den Gardasee zu stecken oder den tollen Spielplatz zu besuchen, dann solltet ihr den Weg am Gardasee entlang immer geradeaus weiter laufen. Viele kehren zu früh um und verpassen damit das Beste für Familien: kurz bevor der Weg entlang am Gardasee eine scharfe Rechtskurve macht, findet ihr auf der rechten Seite einen Park mit einem großen Spielplatz. Während die Kinder rutschen, klettern und schaukeln können, gibt es für die Eltern viele Bänke zum sitzen sowie die Möglichkeit sich etwas zu drinken in einem kleinen Laden zu holen. Wirklich perfekt! Am Nachmittag trifft man hier zum Großteil einheimische Familien an, so dass die Kinder mit großer Wahrscheinlichkeit noch ein paar Wörter Italienisch lernen werden.

Zu guter Letzt ist es vom Spielplatz aus nur noch ein Katzensprung bis zum Strand. Zu diesem gelangt ihr, wenn ihr die steile Rechtskurve am Gardasee entlang lauft. Es gibt 3 kleine, sehr schmale Kiesstrände, wo man Baden gehen kann. In der Nebensaison waren wir hier alleine, so dass die Kinder ausgelassen spielen konnten. Ich vermute das wird in der Hauptsaison etwas voller und damit enger werden. Der Weg ins Wasser ist sehr steinig. Badeschuhe empfohlen.

Für den Rückweg empfehle ich euch wieder die Promenade entlang.

Da die komplette Altstadt samt Promenade und Strände autofrei ist, können die Kinder sich frei bewegen. Wer gerne einen Tagesausflug nach Maderno mit der Fähre plant, kann dies ebenfalls tun. In der Nähe der Skalierburg befindet sich der Fähranleger.

Und wer künstlich angelegte Strände mag, kann sich gleich am Sandstrand neben dem Fähranleger niederlassen. Aber Achtung: Da es sich um einen Privatstrand inklusive Strandcafé handelt, fallen Zusatzkosten an.

Zum Abschluss unser Familychecker Urteil:

  • für Familien geeignet: ja
  • mit Baby samt Kinderwagen passierbar: ja
  • für Kleinkinder geeignet: ja
  • für Jugendliche geeignet: ja

Wir kommen auf jeden Fall irgendwann wieder an diesen idyllischen Ort zurück!

Wart ihr auch schon einmal in Torri del Benaco? Wie hat es euch gefallen. Lasst mir gerne einen Kommentar hier! Ich würde mich riesig freuen.

Achtung Werbung wegen Affiliatelink: Ich kann euch den Reiseführer vom Michael Müller Verlag wärmstens empfehlen. Darin findet ihr für fast jedes Örtchen und sogar für Torri del Benaco einen kleinen Stadtplan, in welchen auch die Spielplätze eingezeichnet sind. Das hat uns unglaublich geholfen!

Please follow and like us:

One thought on “Torri del Benaco – Idylle pur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.